Bannerbild
     +++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Herzlich willkommen auf der Internetseite der Franziskus-Schule

 

Spielgerät

Schulgebäude

Hauptstandort Meggen:

Tel. 02721/81239

Fax 02721/718287

Email:

Teilstandort Maumke:

Tel. 02721/81104

Fax 02721/989760

Email:

 

 

 

Lennestadt, 23.06.2020

 

Liebe Eltern der Franziskus-Schule,

 

das Gesundheitsamt hat uns darüber in Kenntnis gesetzt, dass die Lerngruppe der 1. Klasse und ihre Lehrerin die Quarantäne am Mittwoch (24.06.2020) und die Lerngruppe aus der 3. Klasse mit ihrer Lehrerin  die Quarantäne am Donnerstag (25.06.2020) ohne Testung verlassen dürfen. Sie werden nach Verlassen der Quarantäne die Schule sofort wieder besuchen dürfen.

Die beiden betroffenen Lehrkräfte haben sich zu einer freiwilligen Testung am heutigen Tag entschieden. Sobald das Ergebnis einer negativen Testung vorliegt, werden beide wieder in die Schule zurückkehren.

 

Für alle Kinder unserer Schule setzen wir bis einschließlich Freitag, 26.06.2020, die Schulpflicht weiter aus. Alle Eltern können weiterhin entscheiden, ob sie ihr Kind zur Schule schicken möchten. Wenn Sie sich dazu entscheiden, Ihr Kind nicht zur Schule zu schicken, möchte ich Sie bitten, Ihr Kind nochmals telefonisch oder per Mail unter abzumelden.

 

Alle Kinder, die weiterhin zur Schule kommen, werden eine Kopie des Zeugnisses am Mittwoch, den 24.06.2020 erhalten. Ab Donnerstag können die unterschriebenen Kopien dann in der Schule von den Kindern in die Originale umgetauscht werden. Bitte geben Sie in den nächsten drei Tagen Ihrem Kind alle Bücher und Lehrwerke (inklusive der Büchereibücher), die der Schule gehören, mit in den Unterricht.

 

Alle Eltern, die Ihr Kind vor den Sommerferien nicht mehr in die Schule schicken möchten, können das Zeugnis persönlich in der Schule abholen. Die KlassenlehrerInnen werden Sie über die entsprechenden Zeiten informieren. Bitte bringen Sie dazu unbedingt einen Mund-Nasen-Schutz und einen Stift zum Unterschreiben der Kopie mit in die Schule. Die Ausgabe erfolgt unter strenger Einhaltung der Hygienebestimmungen. Bitte bringen Sie auch alle Bücher und Lehrwerke der Schule mit.

 

Sollte jemand ein Gespräch mit der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer wünschen, teilen Sie dies bitte dieser/diesem mit, damit ein Termin zum Gespräch vereinbart werden kann.

 

Bitte schauen Sie in der letzten Ferienwoche auf der Homepage unserer Schule nach, wie es nach den Sommerferien weitergeht. Bei Fragen können Sie sich gerne telefonisch oder per Mail unter oben genannter Adresse melden. Das Sekretariat wird in der letzten Woche besetzt sein.

 

Im kommenden Schuljahr werden wir 9 Klassen an beiden Standorten mit ca. 210 Schülerinnen und Schülern unterrichten. Die Klassenverteilung sieht wie folgt aus:

 

Standort Meggen:   

                                              

Klasse 1a: Frau Julia Schauerte                                   

Klasse 2a: Frau Margit Filmer                                        

Klasse 2b: Frau Christine Wiethoff-Zeppenfeld

Klasse 3a: Frau Lisa Wrede

Klasse 3b: Frau Julia Poggel

Klasse 4a: Herr Burkhard Klasmann

 

Standort Maumke:

 

Klasse 1c: Frau Miriam Pesch

Klasse 2c: Frau Sylvia Wrede

Klasse 4c: Frau Susanne Herrmann-Schmidt

 

Frau Kolbe und Frau Stinn verabschieden wir in den wohlverdienten Ruhestand. Wir wünschen beiden alles Gute für ihre Zukunft und bedanken uns für die jahrelange tolle Arbeit, die sie geleistet haben. Frau Sylvia Wrede (stellvertretende Schulleiterin) wird ab dem neuen Schuljahr die Standortleitung in Maumke von Frau Kolbe übernehmen.

 

Weiterhin wird uns Frau Majewska verlassen. Sie wechselt an eine andere Schule und wir wünschen ihr alles Gute und viel Erfolg in ihrem weiteren Berufsleben.

 

Frau Stupperich wird nach den Sommerferien in Mutterschutz gehen. Wir wünschen ihr für die bevorstehende Geburt ebenfalls alles erdenklich Gute.

 

Ich möchte allen Eltern und Kindern auf diesem Wege schöne und erholsame Sommerferien wünschen. Das gesamte Kollegium hätte sich gefreut, alle Kinder noch persönlich verabschieden zu können, vor allem diejenigen, die unsere Schule verlassen werden. Wir wünschen besonders diesen Kindern viel Erfolg für Ihre weitere Schullaufbahn und allen Familien alles Gute. Wir hoffen, dass wir nach den Ferien einen halbwegs normalen Schulstart durchführen können. Die letzten Wochen waren für alle doch sehr turbulent.

 

Für Ihr Verständnis und die gute Zusammenarbeit, vor allem in diesen schwierigen Zeiten, möchte ich mich nochmal ganz herzlich bedanken.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

 

Monika Ax

(Schulleiterin)

 

 

 

Aufgrund der Corona-Pandemie konnten an den Schulen nicht - wie sonst üblich - die Ferienspaß-Hefte der Stadt Lennestadt verteilt werden. Ferienspaß-Angebote gibt es aber trotzdem. Näheres dazu finden Sie im Downloadbereich.

 

 

 

An die Eltern der Schülerinnen und Schüler

der Franziskus-Schule

 

 

 

Lennestadt, 21.06.2020

 

Liebe Eltern der Franziskus-Schule,

 

Sie wurden bereits gestern Abend über die Klassenpflegschaftsvorsitzenden darüber informiert, dass zwei Kinder unserer Schule positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Aus diesem Grund wurden weitere Vorsichtsmaßnahmen seitens des Gesundheitsamtes des Kreises Olpe angeordnet. Betroffen sind eine Lerngruppe aus der Klasse 1b, eine Lerngruppe aus der Klasse 3a sowie zwei Lehrerinnen. Die betroffenen Kinder und die beiden Kolleginnen begeben sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes in Quarantäne und werden am morgigen Tag auf das Corona-Virus getestet. Sobald die Ergebnisse vorliegen werde ich Sie informieren.

 

Allen anderen Eltern beider Standorte wird freigestellt, ob sie ihr Kind an den kommenden Tagen zur Schule schicken möchten. Die Schulpflicht setzt bis zum Eintreffen der Ergebnisse zunächst aus. Es ist aber wichtig, dass Sie uns spätestens bis morgen früh um 7:30 Uhr darüber in Kenntnis setzen, wenn Sie Ihr Kind vorerst nicht in die Schule schicken möchten. Dies können Sie per E-Mail über die gewohnte Adresse oder über den Anrufbeantworter der Schule erledigen. So können wir sicher sein, dass alle Kinder gut aufgehoben sind.

 

Allen Eltern, die ihre Kinder in die Schule schicken, kann ich versichern, dass wir uns weiterhin sehr strikt an die Ihnen vorliegenden Hygieneregeln halten und es weiterhin zu keiner Durchmischung der Klassen kommt. Wir haben genügend Personal, die Kinder in ihren Klassen nach den Vorgaben der letzten Woche zu unterrichten. Bei Unsicherheiten und Fragen können Sie mich gerne unter der oben genannten E-Mail-Adresse kontaktieren.

 

Ich hoffe, dass ich Ihnen sehr schnell gute Nachrichten überbringen kann. Bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

 

Monika Ax

(Schulleiterin)

 

 

Lennestadt, 09.06.2020


Liebe Eltern,


am 15.06.2020 startet für alle Klassen der Unterricht in unserer Schule im „verantwortungsvollen Normalbetrieb“. Die Teilung der Lerngruppen wird aufgehoben und die Schülerinnen und Schüler (SuS) werden wieder täglich im Klassenverband unterrichtet. Die Abstandswahrung ersetzt das Ministerium durch das Konzept der konstanten Lerngruppen, die sich nicht begegnen dürfen, und durch die Vermeidung von Durchmischung. Die Lerngruppen sind die Klassen. Den „Stundenplan“ Ihres Kindes haben Ihnen die Klassenlehrer/innen schon zukommen lassen. Der Unterricht findet, wenn möglich, beim Klassenlehrer statt und es werden so wenige Lehrkräfte wie nötig zusätzlich in der Klasse eingesetzt. Sportunterricht wird vor den Sommerferien nicht mehr erteilt. Die Pausen werden wir in den verschiedenen Schulhofbereichen und auch zeitlich versetzt durchführen. Der Schulhof am Standort Meggen wird für die Hofpausen in zwei Bereiche eingeteilt. Am Standort Maumke wird immer nur eine Klasse auf dem Schulhof sein.
Da ein gestaffelter Unterrichtsbeginn aufgrund der Busverkehre nicht umsetzbar ist, werden wir den Unterricht wie üblich beginnen. Wir werden für die Betreuungskinder die Schule ab 7.30 Uhr öffnen. Die übrigen Schülerinnen und Schüler kommen bitte zwischen 7:45 und 8:00 Uhr.
Die Schülerinnen und Schüler sollen direkt mit Nasen-Mund-Schutz in ihren Klassenraum gehen.
Im Klassenraum dürfen die Schülerinnen und Schüler den Nase-Mund-Schutz abnehmen. Der Mindestabstand darf auch unterschritten werden. Ihre Kinder werden dann wieder gemeinsam an einem Tisch sitzen. Dennoch werden wir die eingeführten Hygienemaßnahmen, wie das regelmäßige Händewaschen, das Tragen des Nasen-Mund-Schutzes beim Verlassen des Sitzplatzes, fest zugewiesene Toiletten, etc. weiterhin beibehalten.
Es gelten also weiterhin folgende Regeln (die die SuS in den vergangenen Wochen gut umgesetzt haben):


1. Handhygiene und Husten-/Niesetikette
Der wichtigste Baustein für eine Vermeidung der Übertragung von COVID 19 ist eine gute Handhygiene. Die Kinder müssen ihre Hände regelmäßig gründlich mindestens 30 Sekunden lang waschen. Hilfreich ist, wenn die Kinder 2x Happy Birthday im Kopf singen, denn dann haben sie auf jeden Fall lange genug gewaschen. Wir haben folgenden Plan für die Handhygiene festgelegt:
1. Zu Schulbeginn desinfizieren sich die Lehrkraft und die Schülerinnen und Schüler die Hände.
2. Nach jedem Toilettengang waschen sie sich die Hände gründlich und im Klassenraum werden die Hände desinfiziert.
3. Vor der Frühstückspause waschen sich alle gründlich die Hände.
4. Nach der Hofpause waschen sich wiederum alle die Hände.
5. Vor dem Schulschluss desinfizieren sich nochmals alle Schülerinnen und Schüler und die Lehrkraft die Hände.
Desinfektionsmittel für die Hände wird in den Klassenräumen zur Verfügung stehen. Ganz wichtig ist, dass die Kinder beim Husten und Niesen die Ellenbogenbeuge nutzen. Papiertaschentücher werden sofort nach Gebrauch entsorgt und die Hände wieder gewaschen.


2. Tragen von Mund-Nasen-Schutz
Alle SuS benötigen weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz. Beim Betreten und Verlassen des Klassenraums (und beim Toilettengang) wird dieser getragen, denn dort sind Begegnungen der SuS nicht sicher zu vermeiden. Damit die Kolleginnen den Kindern in der Klasse beim Arbeiten Unterstützung anbieten können, setzen wir weiterhin die Plexiglasscheiben an den Lehrerpulten ein. Alle Kinder, die den Schulbusverkehr nutzen, müssen weiterhin den Mund-Nasen-Schutz in den Bussen tragen.


3. Vermeidung einer Infektion
Die Jacken werden weiterhin über den Stuhl gehängt. Jeder Lerngruppe wird ein WC zugewiesen, damit die Infektionsketten möglichst gering gehalten werden. Die Lehrer achten auf eine gute Lüftung der Klassenzimmer. Damit die Pause nicht zu langweilig wird, darf sich jedes Kind von zu Hause ein kleines Spielzeug (z.B. Springseil, kleiner Softball,…) mitbringen. Die Spielgeräte auf dem Schulhof dürfen aber verwendet werden (Klettergerüst, Turnstangen…).


4. Kinder und Kinder von Eltern, die zu besonderen Risikogruppen gehören
Kinder und Kinder von Eltern, die zu den Risikogruppen für einen schweren Verlauf einer Infektion mit dem Corona-Virus gehören, können bis maximal 31.07.2020 beurlaubt werden. Der schriftlichen Beantragung bei der Schulleitung ist eine ärztliche Bescheinigung beizufügen.


5. Allgemeine Maßnahmen des Schulträgers
Der Schulträger sorgt weiterhin dafür, dass eine tägliche Reinigung der Oberflächen erfolgt, die häufig angefasst werden (Schultische, Handläufe, Türklinken etc.). Auch die Reinigung der Waschräume, Toiletten und Handwaschbecken erfolgt täglich mit entsprechendem Reinigungsmittel.


6. Betreuung
Die Notbetreuung findet ab dem 15.06.2020 nicht mehr statt. Die Betreuung in den Betreuungsgruppen von 8-1 und im Ganztag soll wieder aufgenommen werden. Allerdings wird es erhebliche Einschränkungen geben aufgrund der Vorgabe des Ministeriums, eine „Durchmischung“ der Lerngruppen zu vermeiden. Normalerweise bringt jedes Betreuungsangebot eine Durchmischung mit sich. Um dies zu vermeiden, werden wir bis zu den Sommerferien die SuS in ihren Klassenräumen betreuen. Die SuS werden sich dort mit einer Betreuungs- oder Lehrkraft aufhalten. Das Mittagessen muss unter diesen Umständen von den SuS mitgebracht werden. Bitte geben Sie Ihrem Kind Brote, Obst/Gemüse und Getränke mit. Mitgebrachte Speisen können nicht erwärmt werden.

In wie weit wir die Betreuung anbieten können, werden wir am Mittwoch (10.06.2020) mitteilen.


Weiterhin gilt, wenn Ihr Kind oder ein Mitglied der Familie Symptome des Covid-19-Virus aufweisen, darf es nicht zur Schule kommen!


Die Kopien der Zeugnisse werden den Schülerinnen und Schülern am 24.06.2020 ausgegeben. Sobald diese von den Erziehungsberechtigten unterschrieben wurden, werden sie mit dem Original ausgetauscht. Sollten Sie ein Gespräch mit der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer wünschen, setzen Sie sich bitte im Vorfeld mit dieser/diesem in Verbindung. Gespräche können unter Einhaltung der Hygienevorschriften in der Schule stattfinden oder telefonisch durchgeführt werden.


Am Freitag, den 26.06.2020, wird der Unterricht nach der 3. Stunde enden. Der Busverkehr ist gewährleistet. An diesem Tag werden wir die Viertklässler verabschieden. Leider dürfen aufgrund der Hygienevorschriften keine anderen Klassen daran teilnehmen. Die Klasse 4a am Standort Meggen wird um 8:00 Uhr einen Wortgottesdienst unter den bestehenden Hygienevorschriften feiern. Die Eltern der Klasse 4b am Standort Maumke haben diesen mit Pastor Wollweber in den Nachmittagsbereich verlegt. Auf diesem Wege wünschen wir allen Schülerinnen und Schülern, die unsere Schule verlassen, alles Gute für ihre Zukunft und vor allem viel Erfolg an den neuen Schulen. Ebenso bedanken wir uns bei allen Familien für 4 Jahre gute und konstruktive Zusammenarbeit.


Wie die Unterrichtsgestaltung nach den Sommerferien aussieht, können wir zurzeit noch nicht sagen. Dies hängt von der weiteren Entwicklung der Infektionszahlen ab. Aus diesem Grund wird das Ministerium NRW erst in einigen Wochen darüber entscheiden. Natürlich werden wir Sie darüber direkt in Kenntnis setzen und alle Informationen auf der Schulhomepage veröffentlichen.


In der letzten Woche vor den Ferien werden wir Sie noch kurz über die schon bestehenden Termine im neuen Schuljahr informieren.
Ich bedanke mich für Ihre Unterstützung!

 

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!
Monika Ax

                                                

 

                                                                    

 

 

 

 

                                                                              

 

 

 

 

Lennestadt, den 05.06.2020

Liebe Eltern,
heute haben wir die Information vom Ministerium NRW (23.Schulmail) erhalten, dass am 15.06.2020 der Regelbetrieb an den Grundschulen startet. Es wird wieder ein Unterricht im üblichen Klassenverband sein. Weitere Informationen über den Ablauf und Umfang des Unterrichts erhalten Sie in der kommenden Woche von uns.
Wir freuen uns, alle Schülerinnen und Schüler wiederzusehen!
Herzliche Grüße & bleiben Sie gesund!
Monika Ax

 

 

Maskenspende

 

Verbunden mit einem Dank für die geleistete Arbeit des gesamten Teams der Franziskus-Schule in dieser besonderen Zeit überreichten uns Vertreter der Moschee-Gemeinde Meggen kürzlich Mund-Nasenschutz-Masken. Wir haben uns sehr darüber gefreut und bedanken uns herzlich!

 

 

 

Meggen, den 07.05.2020

 

Liebe Eltern der Jahrgänge 1, 2 und 3,

                       

am 11.05.2020 startet für unsere Schülerinnen und Schüler der Unterricht in Form eines rollierenden Systems.

Der Jahrgang 4 hat bereits Präsenzunterricht am 07. und 08.05.2020 erhalten und wird ab dem 11.05.2020 ebenfalls in das rollierende System integriert.

Die Übersicht, an welchen Tagen der Jahrgang Ihres Kindes bis zu den Sommerferien Unterricht hat, finden Sie auf der Homepage.

In diesem Elternbrief möchte ich Sie über die Rahmenbedingungen für einen guten und sicheren Schulstart Ihrer Kinder informieren. Alle Informationen, die Sie erhalten, gebe ich Ihnen nach heutigem Informationsstand.

 

Handhygiene und Husten-/Niesetikette

Der wichtigste Baustein für eine Vermeidung der Übertragung von COVID 19 ist eine gute Handhygiene. Die Kinder müssen ihre Hände regelmäßig gründlich mindestens 30 Sekunden lang waschen. Hilfreich ist, wenn die Kinder 2x Happy Birthday im Kopf singen, denn dann haben sie auf jeden Fall lange genug gewaschen.

Wir haben folgenden Plan für die Handhygiene festgelegt:

 

  1. Zu Schulbeginn waschen und desinfizieren sich die Lehrkraft und die Schülerinnen und Schüler die Hände.
  2. Nach jedem Toilettengang waschen sie sich die Hände gründlich und im Klassenraum werden die Hände desinfiziert.
  3. Vor der Frühstückspause waschen sich alle gründlich die Hände.
  4. Nach der Hofpause waschen sich wiederum alle die Hände.
  5. Vor dem Schulschluss waschen sich nochmals alle Schülerinnen und Schüler und die Lehrkraft die Hände.

Desinfektionsmittel für die Hände wird in den Klassenräumen zur Verfügung stehen.

Ganz wichtig ist, dass die Kinder beim Husten und Niesen die Ellenbogenbeuge nutzen. Papiertaschentücher werden sofort nach Gebrauch entsorgt und die Hände wieder gewaschen.

 

Tragen von Mund-Nasen-Schutz

Das Land NRW hat beschlossen, dass im öffentlichen Nahverkehr sowie beim Einkaufen ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen ist. Alle Kinder, die den Schulbusverkehr nutzen, brauchen einen solchen Schutz. Bitte besorgen Sie Ihrem Kind einen Mund-Nasen-Schutz und achten Sie darauf, dass es sich um einen wiederverwendbaren Schutz handelt. Wichtig ist ein guter und fester Sitz des Mund-Nasen-Schutzes. Auf dem Schulweg, beim Betreten und Verlassen des Klassenraums (also auch beim Toilettengang) und in der Hofpause wird dieser getragen, denn im Gespräch oder Spiel vergessen die Kinder schnell, dass sie Abstand zueinander halten sollen.

 

Damit die Kolleginnen den Kindern in der Klasse beim Arbeiten Unterstützung anbieten können, haben wir Plexiglasscheiben an die Lehrerpulte angebracht. Bei allen anderen Gesprächen müssen die Kinder ihren Mund-Nasen-Schutz tragen. Ansonsten brauchen die Kinder im Klassenraum keine Masken zu tragen.

 

Abstandsregel                                 

COVID 19 wird über eine Tröpfcheninfektion übertragen. Deshalb gilt es eine Abstandsregel von 1,5 m möglichst konsequent einzuhalten. In den Klassenräumen werden Ihre Kinder feste Sitzplätze mit Namen haben. Jacken werden über den Stuhl gehängt. Jeder Lerngruppe wird ein Sanitärraum zugewiesen, damit die Infektionsketten möglichst gering gehalten werden. Pausenzeiten gestalten wir so, dass die Kinder in festen Gruppen auf dem Schulhof sind. Pausenspielzeug steht nicht zur Verfügung. Damit die Pause nicht zu langweilig wird, darf sich jedes Kind von zu Hause ein kleines Spielzeug (z.B. Springseil, kleiner Softball,…) mitbringen. Die Spielgeräte auf dem Schulhof dürfen aber verwendet werden (Klettergerüst, Turnstangen…).

 

Aufteilung der Gruppen, Unterrichtszeiten und Fächer

Die Klassen der Jahrgänge 1, 2 und 3 werden in Gruppen von jeweils 10-12 Kindern aufgeteilt. Wir unterrichten Ihre Kinder zunächst in den Fächern Mathematik, Deutsch und Sachunterricht. Die Schüler erhalten an den Präsenztagen 4 Stunden Unterricht. Die Unterrichtsplanung übernehmen die Klassenlehrer/innen des jeweiligen Jahrgangs.

 

Die Information, zu welcher Lerngruppe Ihr Kind gehört, welche Lehrkraft die Gruppe unterrichtet und welche Unterrichtszeiten diese Gruppe hat, erhalten Sie bis  08.05.2020 per Mail oder telefonisch von Ihrem Klassenlehrer.

 

Die Lerngruppen starten zeitversetzt in den Unterricht und beenden diesen auch zeitversetzt. Damit die Wirkung dieser Maßnahme greift, ist es wichtig, dass Ihr Kind pünktlich zum angegebenen Unterrichtsstart zur Schule kommt.

 

Im Anschluss an den Unterricht finden nur für den entsprechenden Jahrgang Betreuung von 8-1 und Ganztag statt.

Der Bedarf muss allerdings per Mail bis Freitag, 08.05.2020, 11:00 Uhr angemeldet werden ( ), möglichst für alle Präsenztage des Jahrgangs bis zu den Sommerferien.

 

Zudem wird weiterhin täglich die Notbetreuung nach den Vorgaben des Ministeriums angeboten. Für eine bessere Planung bitte ich auch hier um die Anmeldung freitags bis 10:00 Uhr ( ) für die Folgewoche. Auch langfristig bestehender, regelmäßiger Bedarf bis zu den Sommerferien kann bereits angemeldet werden.

Kurzfristige Anmeldungen innerhalb der Woche sind möglich, allerdings sollten diese nur erfolgen, wenn sich kurzfristig andere Arbeitszeiten bei Eltern in systemrelevanten Berufen oder bei berufstätigen Alleinerziehenden ergeben.

Für die Kinder im Ganztag und in der Notbetreuung kann nach heutigem Stand noch kein Mittagessen geliefert werden. Bitte geben Sie Ihrem Kind etwas zu Essen mit (z.B. Brot, Obst). Ein Aufwärmen von mitgebrachtem Mittagessen in der Mikrowelle ist ab sofort aufgrund der erhöhten Anzahl der Betreuungskinder nicht mehr möglich. Sobald das Essen wieder geliefert wird, werden wir Sie umgehend informieren.

 

Kinder und Kinder von Eltern, die zu besonderen Risikogruppen gehören

Kinder und Kinder von Eltern, die zu den Risikogruppen für einen schweren Verlauf einer Infektion mit dem Corona-Virus gehören, können bis maximal 31.07.2020 beurlaubt werden. Der schriftlichen Beantragung bei der Schulleitung ist eine ärztliche Bescheinigung beizufügen.

 

Schülerfahrverkehr

Die VWS hat Regeln für die Benutzung der Busse im Schülerfahrverkehr aufgestellt. Diese finden Sie auf der Homepage. Bitte tragen Sie Sorge dafür, dass Ihre Kinder sich in nötigem Abstand an den Haltestellen aufstellen. Außerdem sollen die Sitzplätze im Bus möglichst einzeln besetzt werden. Der Mund-Nasen-Schutz ist im Bus zu tragen. Überlegen Sie, ob Ihre Kinder zwingend den öffentlichen Nahverkehr nutzen müssen, oder ob sie die Schule auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen können.

 

Allgemeine Maßnahmen des Schulträgers

Der Schulträger sorgt dafür, dass eine tägliche Reinigung der Oberflächen erfolgt, die häufig angefasst werden (Schultische, Handläufe, Türklinken etc.). Auch die Reinigung der Waschräume, Toiletten und Handwaschbecken erfolgt täglich mit entsprechendem Reinigungsmittel.

 

 

Wir befinden uns in einer ganz besonderen Situation. Der Schulstart Ihrer Kinder benötigt Ihre Mithilfe in der Vorbereitung.

 

Damit Ihre Kinder möglichst angstfrei und gut vorbereitet in die Schule kommen möchte ich Sie bitten, mit Ihren Kindern vor dem Schulstart über folgende Punkte zu sprechen bzw. folgende Punkte zu erledigen:

 

  1. Handhygiene besprechen und einüben
  2. Besorgen von Mund-Nasen-Schutz für Ihr Kind
  3. Besprechen des Tragens von Mund-Nasen-Schutz (siehe oben)
  4. Erklären der Abstandsregeln

 

Natürlich werden wir Ihre Kinder in den ersten Schultagen intensiv begleiten und die notwendigen Regeln mit Ihren Kindern besprechen und einüben. 😊 Wir bemühen uns, die Schultage Ihrer Kinder so angenehm wie möglich zu gestalten!

 

Wichtig: Sollten Sie oder Ihr Kind Symptome des Corona Virus zeigen, informieren Sie mich umgehend. Es besteht in diesem Fall ein sofortiges Betretungsverbot der Schule.

 

Ich bedanke mich für Ihre Unterstützung!

 

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund

 

Monika Ax

____________________

Monika Ax, Schulleiterin

 

 

Unterrichtsplan bis Ende des Schuljahres

Woche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

1. Woche

(04.05.-08.05.2020)

---

---

---

Kl. 4a (Me)

Kl. 4b (Mau)

Kl. 4a (Me)

Kl. 4b (Mau)

2. Woche

(11.05.-15.05.2020)

Kl.1a (Me)

Kl.1c (Mau)

Kl.1b (Me)

Kl.2a (Me)

Kl.2b (Me)

Kl.3a (Me)

Kl.3b (Mau)

Kl. 4a (Me)

Kl. 4b (Mau)

3. Woche

(18.05.-22.05.2020)

Kl.1a (Me)

Kl.1c (Mau)

Kl.1b (Me)

Kl.2a (Me)

Kl.2b (Me)

Christi Himmelfahrt

(Feiertag)

Beweglicher Ferientag

4. Woche

(25.05.-29.05.2020)

Kl.1a (Me)

Kl.1c (Mau)

Kl.1b (Me)

Kl.2a (Me)

Kl.2b (Me)

Kl.3a (Me)

Kl.3b (Mau)

Kl. 4a (Me)

Kl. 4b (Mau)

5. Woche

(01.06.-05.06.2020)

Pfingsten

(Feiertag)

Pfingstferien

Kl.2a (Me)

Kl.2b (Me)

Kl.3a (Me)

Kl.3b (Mau)

Kl. 4a (Me)

Kl. 4b (Mau)

6. Woche

(08.06.-12.06.2020)

Kl.1a (Me)

Kl.1c (Mau)

Kl.1b (Me)

Kl.3a (Me)

Kl.3b (Mau)

Fronleichnam

(Feiertag)

Beweglicher Ferientag

7. Woche

(15.06.-19.06.2020)

Kl.1a (Me)

Kl.1c (Mau)

Kl.1b (Me)

Kl.2a (Me)

Kl.2b (Me)

Kl.3a (Me)

Kl.3b (Mau)

Kl. 4a (Me)

Kl. 4b (Mau)

8. Woche

(22.06.-26.06.2020)

Kl.1a (Me)

Kl.1c (Mau)

Kl.1b (Me)

Kl.2a (Me)

Kl.2b (Me)

Kl.3a (Me)

Kl.3b (Mau)

Kl. 4a (Me)

Kl. 4b (Mau)

 

Meggen, den 07.05.2020

 

 

Liebe Eltern des Jahrgangs 4,

 

alle Kinder der Franziskus-Schule werden ab Montag, den 11.05.2020 in Form eines rollierenden Systems unterrichtet, d.h. konkret, dass an jedem Wochentag nur ein Jahrgang die Schule besucht. Die nächsten Unterrichtstage für die Viertklässler sind Freitag, der 08.05.20 und Freitag, der 15.05.2020. Die weiteren Präsenztage für Ihre Kinder entnehmen Sie bitte der Übersicht auf der Homepage.

 

Die Einteilung der Gruppen sowie die Anfangs- und Endzeiten bleiben wie gehabt bestehen.

Im Anschluss an den Unterricht finden nur für den entsprechenden Jahrgang Betreuung von 8-1 und Ganztag statt.

Der Bedarf muss allerdings per Mail bis Freitag, 08.05.2020, 11:00 Uhr angemeldet werden ( ), möglichst für alle Präsenztage des Jahrgangs bis zu den Sommerferien.


Zudem wird weiterhin täglich die Notbetreuung nach den Vorgaben des Ministeriums angeboten. Für eine bessere Planung bitte ich auch hier um die Anmeldung freitags bis 10:00 Uhr ( ) für die Folgewoche. Auch langfristig bestehender, regelmäßiger Bedarf bis zu den Sommerferien kann bereits angemeldet werden.

Kurzfristige Anmeldungen innerhalb der Woche sind möglich, allerdings sollten diese nur erfolgen, wenn sich kurzfristig andere Arbeitszeiten bei Eltern in systemrelevanten Berufen oder bei berufstätigen Alleinerziehenden ergeben.

Für die Kinder im Ganztag und in der Notbetreuung kann nach heutigem Stand noch kein Mittagessen geliefert werden. Bitte geben Sie Ihrem Kind etwas zu Essen mit (z.B. Brot, Obst). Ein Aufwärmen von mitgebrachtem Mittagessen in der Mikrowelle ist ab sofort aufgrund der erhöhten Anzahl der Betreuungskinder nicht mehr möglich. Sobald das Essen wieder geliefert wird, werden wir Sie umgehend informieren.


 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Monika Ax

_______________________

Monika Ax, Schulleiterin

 

 

 

Meggen, den 30.04.2020

Liebe Eltern des Jahrgangs 4,


wie Sie der Presse sicherlich schon entnommen haben, starten die Klassen 4 nun nicht wie vorgesehen am Montag, den 04.05.2020, sondern erst am Donnerstag, den 07.05.2020. Diese Mitteilung liegt uns jetzt auch vom Ministerium vor. Alle weiteren Informationen aus dem Brief, den Sie in dieser Woche von uns erhalten haben, gelten dann zunächst für den 07. und 08.05.2020.
Zu Beginn der kommenden Woche werden Sie weitere Informationen von uns erhalten, wie es ab dem 11.05.2020 weitergehen wird.


Liebe Grüße und allen Familien ein schönes Wochenende
Monika Ax
 

 

 

 

                                                                                                                                                      

Meggen, den 28.04.2020

 

Liebe Eltern des Jahrgangs 4,                     

 

am 04.05.2020 startet für die Klassen 4 der Unterricht in unserer Schule. In diesem Elternbrief möchte ich Sie über die Rahmenbedingungen für einen guten und sicheren Schulstart Ihrer Kinder informieren. Diese gelten vorbehaltlich einer kurzfristigen Änderung durch das Schulministerium des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

Handhygiene und Husten-/Niesetikette

Der wichtigste Baustein für eine Vermeidung der Übertragung von COVID 19 ist eine gute Handhygiene. Die Kinder müssen ihre Hände regelmäßig gründlich mindestens 30 Sekunden lang waschen. Hilfreich ist, wenn die Kinder 2 x Happy Birthday im Kopf singen, denn dann haben sie auf jeden Fall lange genug gewaschen.

 

Wir haben folgenden Plan für die Handhygiene festgelegt:

 

  1. Beim Schulbeginn waschen und desinfizieren sich die Lehrkraft und die Schülerinnen und Schüler ihre Hände.
  2. Nach jedem Toilettengang waschen sich die Kinder und die Lehrkraft die Hände gründlich. Anschließend werden sich die Hände im Klassenraum desinfiziert.
  3. Vor der Frühstückspause waschen sich die Kinder erneut die Hände gründlich.
  4. Nach der Hofpause waschen wiederum alle die Hände.
  5. Auch vor dem Schulschluss waschen sich alle nochmals die Hände.

 

Desinfektionsmittel für die Hände wird  in den Klassenräumen zur Verfügung stehen.

Ganz wichtig ist, dass die Kinder beim Husten und Niesen die Ellenbogenbeuge nutzen. Papiertaschentücher werden sofort nach Gebrauch entsorgt und die Hände wieder gewaschen.

 

Tragen von Mund-Nasen-Schutz

Das Land NRW hat beschlossen, dass im öffentlichen Nahverkehr sowie beim Einkaufen ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen ist. Alle Kinder, die den Schulbusverkehr nutzen, brauchen einen solchen Schutz. Wir haben Sie bereits darüber informiert, dass Sie einen Mund-Nasen-Schutz für Ihr Kind vor dem 04.05.2020 besorgen sollen. Bitte achten Sie darauf, dass es sich um einen wiederverwendbaren Schutz handelt. Wichtig ist ein guter und fester Sitz des Mund-Nasen-Schutzes. Auf dem Schulweg, beim Betreten und Verlassen des Klassenraums (also auch beim Toilettengang) und in der Hofpause wird dieser getragen, denn im Gespräch oder Spiel vergessen die Kinder schnell, dass sie Abstand zueinander halten sollen.

 

Damit die Kolleginnen den Kindern in der Klasse beim Arbeiten Unterstützung anbieten können, haben wir Plexiglasscheiben an den Lehrerpulten angebracht. Bei allen Gesprächen müssen die Kinder ihren Mund-Nasen-Schutz tragen. Ansonsten brauchen die Kinder im Klassenraum keine Masken zu tragen.

 

Abstandsregel                                 

COVID 19 wird über eine Tröpfcheninfektion übertragen. Deshalb gilt es eine Abstandsregel von 1,50m möglichst konsequent einzuhalten. In den Klassenräumen werden Ihre Kinder feste Sitzplätze mit Namen haben. Jacken werden über den Stuhl gehängt. Jeder Lerngruppe wird ein Sanitärraum zugewiesen, damit die Infektionsketten möglichst gering gehalten werden. Pausenzeiten gestalten wir so, dass die Kinder in festen Gruppen auf dem Schulhof sind. Pausenspielzeug steht nicht zur Verfügung. Damit die Pause nicht zu langweilig wird, darf sich jedes Kind von zu Hause ein kleines Spielzeug (z.B. Springseil, kleiner Softball,…) mitbringen. Die Spielgeräte auf dem Schulhof dürfen aber verwendet werden (Klettergerüst, Turnstangen…).

 

Aufteilung der Gruppen, Unterrichtszeiten und Fächer

Die Klassen des Jahrgangs 4 werden in Gruppen von jeweils 10-12 Kindern aufgeteilt. Wir unterrichten Ihre Kinder zunächst in den Fächern Mathematik, Deutsch und Sachunterricht. Die Unterrichtsplanung übernehmen die Klassenlehrer/innen des Jahrgangs 4. Zu welcher Lerngruppe Ihr Kind gehört, welche Lehrkraft die Gruppe unterrichtet und welche Unterrichtszeiten diese Gruppe hat, entnehmen Sie bitte dem unten anhängenden Abschnitt.

 

Betreuung von 8 – 1 sowie Offener Ganztag

Der Offene Ganztag sowie eine Betreuung von 8 – 1 finden zurzeit nicht statt. Die Kinder werden nach Unterrichtsschluss aus der Schule entlassen. Lediglich Kinder, die für die Notgruppenbetreuung angemeldet sind, dürfen hieran teilnehmen.

 

Kinder von Eltern, die zu besonderen Risikogruppen gehören

Kinder von Eltern, die zu den Risikogruppen für einen schweren Verlauf einer Infektion mit dem Corona-Virus gehören, oder Kinder, die selbst zur Risikogruppen gehören, können bis maximal 31.07.2020 beurlaubt werden. Der schriftlichen Beantragung bei der Schulleitung ist eine ärztliche Bescheinigung beizufügen.

 

Schülerfahrverkehr

Die VWS hat Regeln für die Benutzung der Busse im Schülerfahrverkehr aufgestellt. Diese fügen wir den Fahrschülern diesem Schreiben bei. Bitte tragen Sie Sorge dafür, dass Ihre Kinder sich in nötigem Abstand an den Haltestellen aufstellen. Außerdem sollen die Sitzplätze im Bus möglichst einzeln besetzt werden. Der Mund-Nasen-Schutz ist im Bus zu tragen. Überlegen Sie, ob Ihre Kinder zwingend den öffentlichen Nahverkehr nutzen müssen, oder ob sie die Schule auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen können.

 

Allgemeine Maßnahmen des Schulträgers

Der Schulträger sorgt dafür, dass eine tägliche Desinfektion der Oberflächen erfolgt, die häufig angefasst werden (Schultische, Handläufe, Türklinken etc.). Auch die Reinigung der Waschräume, Toiletten und Handwaschbecken erfolgt täglich mit entsprechendem Reinigungsmittel. Mundschutz wird für den Notfall bereitgestellt (im Moment ist aber noch unklar, wann die Lieferung erfolgen wird).

 

 

Wir befinden uns in einer ganz besonderen Situation. Der Schulstart Ihrer Kinder benötigt Ihre Mithilfe in der Vorbereitung.

 

Damit Ihre Kinder möglichst angstfrei und gut vorbereitet in die Schule kommen möchte ich Sie bitten, mit Ihren Kindern vor dem Schulstart über folgende Punkte zu sprechen bzw. folgende Punkte zu erledigen:

 

  1. Handhygiene besprechen und einüben
  2. Besorgen von Mund-Nasen-Schutz für Ihr Kind
  3. Besprechen des Tragens von Mund-Nasen-Schutz (siehe oben)
  4. Erklären der Abstandsregeln

Natürlich werden wir Ihre Kinder in den ersten Schultagen intensiv begleiten und die notwendigen Regeln mit Ihren Kindern besprechen und einüben 😊. Wir bemühen uns, die Schultage Ihrer Kinder so angenehm wie möglich zu gestalten!

 

Wichtig:

Ihre Kinder müssen zeitversetzt zur Schule kommen. Sorgen Sie daher bitte dafür, dass Ihr Kind pünktlich bei der Schule erscheint. Die genaue Unterrichtszeit entnehmen Sie bitte dem unteren Abschnitt.

 

Sollten Sie oder Ihr Kind Symptome des Corona-Virus zeigen, informieren Sie mich umgehend. Es besteht in diesem Fall ein sofortiges Betretungsverbot der Schule.

 

 

Ich bedanke mich für Ihre Unterstützung!

 

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund

 

 

________________________

Monika Ax, Schulleiterin

 

Diesen Elternbrief finden Sie auch im Downloadbereich.

 

 

 

 

Liebe Eltern,

 

gestern Abend informierte uns das Ministerium, dass ab Montag auch Kinder von berufstätigen Alleinerziehenden die Notbetreuung in Anspruch nehmen können.
Berufstätigkeit wird definiert als Erwerbstätigkeit oder Schulausbildung bzw. im Rahmen einer Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befindlich.
Vorgelegt werden muss der Schule bei einer Erwerbstätigkeit der Nachweis des Arbeitgebers zu Umfang und Lage der Arbeitszeiten und bei einer Ausbildung der schriftliche Nachweis der Schule bzw. Hochschule.
Das aktualisierte Formular zur Anmeldung der Notbetreuung finden Sie im Downloadbereich.
Wenn Sie die Notbetreuung für berufstätige Alleinerziehende in Anspruch nehmen möchten, melden Sie Ihr Kind bitte
bis Sonntag, den 26.04.2020, 10:00 Uhr unter der Email-Adresse
an.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Familie ein schönes Wochenende.


Herzliche Grüße,

Monika Ax

 

 

 

 

24.04.2020

Liebe Eltern,


nach neuen Informationen vom Ministerium, findet ab kommender Woche keine Notbetreuung mehr am Wochenende statt. Wie gehabt ist auch keine Betreuung an den Feiertagen.
Ich wünsche allen Familien ein schönes Wochenende.


Liebe Grüße
Monika Ax

 

 

Tipp: "Mathe zu Hause" - Anregungen der TU Dortmund

 

 

Liebe Eltern des Jgs.4,


Ihre Kinder sollen ab Montag, den 04.05.2020 wieder unsere Schule besuchen. Dabei müssen hygienische Vorgaben beachtet werden. Über diese Vorgaben werden wir Sie noch informieren.
Da die Einhaltung der Abstandsregelungen für Grundschüler eine Herausforderung sein wird, bitten wir Sie, für Ihre Kinder Masken zu besorgen.
Der Schulträger hat auch Masken bestellt für die Schüler, es ist aber noch unsicher, ob die Lieferung rechtzeitig erfolgt.
Der ersatzweise Einsatz eines Schales ist schwierig, da er leicht verrutscht.


Herzliche Grüße, Monika Ax

 

 

 

Liebe Eltern,


am gestrigen Abend haben wir weitere Informationen vom Ministerium erhalten. Die Notbetreuung wird ab dem 23.04.2020 ausgedehnt. Die aktualisierte Liste der systemrelevanten Berufsgruppen finden Sie im Downloadbereich. Weiterhin besagt die Verordnung, die bis zum 03.05.2020 gilt, dass mindestens ein Elternteil in diesen Berufsgruppen arbeiten muss, damit Ihnen eine Notbetreuung Ihres Kindes zusteht. Sollten Sie einen Platz in der Notbetreuung ab dem 23.04.2020 wünschen, bitte ich Sie, den Bedarf zeitnah per Mail an anzumelden. Allerdings gehen wir davon aus, dass es zu einer weiteren Ausdehnung der Notbetreuung kommen wird. Bisher haben wir dazu aber keine weiteren Hinweise vom Ministerium diesbezüglich bekommen. Sobald diese bei uns eintreffen, werden wir Sie umgehend darüber informieren.


Liebe Grüße
Monika Ax

 

 

Liebe Eltern,


bis zum 22.04.2020 wird die Notbetreuung in bisheriger Form weitergeführt. Aus diesem Grund bitte ich Sie, dies unter bis Samstag 10 Uhr anzumelden. Wie die Notbetreuung danach ausgedehnt wird, wissen wir bisher nicht. Sobald uns neue Informationen vorliegen, werden wir Sie darüber informieren.
Ab dem 04.05.2020 werden voraussichtlich, falls die Infektionszahlen es zulassen, die Grundschulen für den Jahrgang 4 wieder öffnen. Über eine genaue Umsetzung erhalten Sie wahrscheinlich in der kommenden Woche weitere Hinweise.
Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.


Liebe Grüße
Monika Ax

 

 

 

 

 

 

Liebe Eltern,


wie Sie sicherlich der Pressekonferenz der Bundeskanzlerin und der Vertreter der Bundesländer entnommen haben, wird unsere Schule bis zum 03. Mai 2020 geschlossen bleiben. Aus diesem Grund werden wir Sie und Ihre Kinder in den nächsten zwei Wochen wieder mit Arbeitsplänen versorgen. Bis Ende der Woche erhalten wir sicherlich weitere Informationen vom Ministerium. Darüber werden wir Sie dann umgehend informieren.


Herzliche Grüße und bleiben Sie und Ihre Familie gesund!
Monika Ax

 

 

 

Tipp: Im Downloadbereich: Kleine Bewegungsspiele für zu Hause

 

Hinweis: Nach dem Motto „Für die Umwelt - gegen die Langeweile“ hat sich die Stadt Lennestadt einen Malwettbewerb zu der Aktion „Blumenwiesen“ ausgedacht.

Die Stadt Lennestadt legt in Kürze auf städtischen Grünflächen Blumenwiesen als Nahrungsbiotope für verschiedene Bienenarten, Hummeln, Schmetterlinge und andere Insekten an. Damit diese insektenfreundlichen Blühinseln auch als solche erkannt werden, sollen bunte Schilder mit dem Wort „Bienenweide“ darauf hinweisen.

Weitere Informationen sowie eine Malvorlage können in unserem Downloadbereich heruntergeladen werden. 

 

Tipp: Der Medienberater Tobias John hat ein Padlet - eine digitale Pinnwand - mit Materialien und Anregungen für Grundschulkinder zusammengestellt. Das Padlet finden Sie hier: https://padlet.com/tobias_john1/xggon0tle7f2

 

 

Tipp: Der Autor und Musiker Wilhelm ten Haaf hat sein Buch "Am Sonntag hab ich Zeit für dich" zum kostenlosen Download auf seine Internetseite wilhelm-ten-haaf.de/lesestoff.html gestellt. Herr ten Haaf möchte damit denjenigen, die jetzt zu Hause bleiben müssen, etwas Unterhaltung und Anregung bieten. Im Buch geht es um die beiden achtjährigen Kinder Mira und Bert, die man bei ihren Abenteuern und Erlebnissen durch ein ganzes Jahr begleitet. Wir kennen Herrn ten Haaf durch seine großartige Franz-Hitze-Lesung, mit der er Anfang dieses Schuljahres einige Kinder unserer Schule begeistert hat.

 

 

 

 

 

Meggen, den 26.03.2020

 

 

Liebe Eltern und Kinder,

 

gestern erreichte uns ein Schreiben der Bezirksregierung Arnsberg, in dem uns mitgeteilt wird, dass laut dem Erlass des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW vom 24.03.2020, Az 221, in diesem Schuljahr unabhängig von der Dauer des ruhenden Schulbetriebs keine Schulfahrten, Schulwanderungen, schulische Veranstaltungen, sportliche Veranstaltungen usw. mehr durchgeführt bzw. genehmigt werden und bereits genehmigte Schulfahrten abzusagen sind.

 

Dies bedeutet für uns konkret, dass wir alle geplanten Klassenausflüge oder Klassenfahrten absagen müssen. Bereits gezahlte Gelder werden erstattet.

Leider ist davon auch unser geplantes Schulfest am 19.06.2020 betroffen.

 

Ich sowie auch die Klassenlehrer sind sehr traurig über diese Entwicklung, müssen aber dem Erlass des Ministeriums folgen und bitten in dieser schwierigen Zeit um Ihr Verständnis. Bitte erklären Sie auch Ihren Kindern die Lage, da wir dies momentan leider nicht persönlich tun können.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Monika Ax, Schulleiterin

 

 

 

Tipp: Der Basketballclub ALBA Berlin bietet eine tägliche Sportstunde auch für Grundschulkinder auf www.youtube.com/albaberlin an.

 

 

 

 

 

 

 



                                             

 

Corona

Aktuelle Informationen, Links und Telefonnummern zum Corona-Virus finden Sie auf den Internetseiten des Kreis Olpe und des Robert-Koch-Instituts.